Wieso gibt es zwei QR-Codes pro Ladepunkt auf den Ladestationen der Leipziger Stadtwerke?

An unseren Ladestationen können nicht nur L-Strom.drive-Kunden Strom tanken. Sie stehen grundsätzlich allen E-Autofahrern zur Verfügung. Das sind zum einen die Kunden unserer Roamingpartner im Ladeverbund von Hubject. Und natürlich gibt es auch Nutzer, die weder Kunde der Leipziger Stadtwerke sind noch sich bei einem unserer Roamingpartner registriert haben.

Damit wir die Ladevorgänge aller Nutzer korrekt zuordnen und abrechnen können, gibt es an jedem Ladepunkt zwei QR-Codes:

  • Der QR-Code von Hubject: Hubject ist der Ladeverbund, dem die Leipziger Stadtwerke angeschlossen sind. Als L-Strom.drive-Kunde nutzt du deshalb diesen QR-Code – genau wie die Kunden unserer Roamingpartner im Hubject-Ladeverbund. Natürlich tankst du hier stets zu deinem L-Strom.drive-Preis!
  • Der QR-Code für Ad-hoc-Lader: 4 der Ladesäulenverordnung verpflichtet uns als Anbieter, eine Ad-hoc-Lademöglichkeit für nicht registrierte Nutzer zur Verfügung zu stellen. Dafür gibt es den zweiten QR-Code, mit denen du einen Ad-hoc-Ladevorgang ganz unkompliziert starten kannst. Scanne dafür einfach den Ad-hoc-QR-Code. Er leitet dich zur Website https://emobility.l.de/e-mobility-frontend/adhoc. Dort gibst du schnell noch die notwendigen Daten ein, und schon kann’s losgehen. 
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich